Pulsierendes Leben und intensive historische Eindrücke in Berlin

Intensive Eindrücke durften die 5 AI und die 5 CE der HBLW Ried vom 25. bis 28. 2. 2013 in Berlin erleben. Unter der Leitung von Prof. Manfred Falter unternahmen die beiden Klassen eine Berlinfahrt, die viele historische und kulturelle Highlights beinhaltete.

„Diese Stadt schläft wohl nie, so eine Lebendigkeit habe ich noch nie erlebt“, meinte eine Schülerin, der besonders das pulsierende Leben in der Großstadt imponierte.

Auch der Gegensatz zwischen „atemberaubenden modernen Skulpturen und Gebilden“ und „jeder Menge historischer Gedenkstätten“ machte Eindruck auf die Besucher/innen. Einig war man sich, dass es dem Mauermuseum am Checkpoint Charlie am besten gelingt, Geschichte lebendig erscheinen zu lassen. Besonders die Erzählungen von Zeitzeugen, die als Fluchthelfer zu DDR-Zeiten tätig waren, beeindruckten die jungen Leute. Natürlich durfte auch eine Besichtigung von Schloss Sanssouci und eine Stadtrundfahrt mit Foto vor dem Brandenburger Tor nicht fehlen.

Besonders aufgefallen ist den Schülern/innen die Multikulturalität von Berlin: „Man merkt, dass man ein Landei ist. Es ist unglaublich, wie viele Kulturen in Berlin aufeinandertreffen und wie viele Menschen aus der ganzen Welt man in den Pubs und Clubs kennenlernt.“

Natürlich waren auch eine Shoppingtour auf dem Kurfürstendamm und ein Bummel durch das KaDeWe Pflicht.

„Vier Tage sind viel zu wenig. Berlin – wir kommen wieder!“, meinte eine begeisterte Schülerin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Carissa Tollett (Sonntag, 22 Januar 2017 22:35)


    I am in fact thankful to the holder of this website who has shared this wonderful post at at this time.

Höhere Bundeslehranstalt

und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Gartenstr. 1

4910 Ried

0043 7752 | 844 51

hblw-ried@eduhi.at

TERMINE

MENÜPLAN

INTERNES INFOPORTAL

LAGEPLAN

OÖ Heimbauverein

Wohnheime für Schüler, Lehrlinge und Studenten