10 Meter Brunnen für den Kongo

Gäste aus dem Kongo waren am Dienstag, dem 6.5.2014, zu Besuch an der HBLW Ried. Die HBLW unterstützt unter der Leitung von Mag. Ingrid Haunold und Mag. Johanna Himsl ein Brunnenprojekt für eine Schule in Kinshasa. Die Grundschule musste bisher das Wasser in Zisternen auffangen oder in der Trockenzeit teuer zukaufen, nun soll ein 170 Meter tiefer Brunnen gebohrt werden, der 17.000,00 Euro kostet.  Mit der Spende von 1080,00 Euro haben die HBLW-SchülerInnen 10 Meter Brunnen finanziert, wofür sich Projektleiter Hippolyte Badika und Schulleiterin Sr. Cyprienne Masasu Masanga ganz herzlich bedankten.

Dass soziales Engagement an der HBLW groß geschrieben wird, wurde dabei wieder einmal unter Beweis gestellt. Nachdem Maria und Willi Ertl, die österreichischen Organisatoren des Projekts, Vorträge in den Klassen gehalten und einen anschaulichen Einblick in Leben und Schule in Kinshasa gegeben hatten, waren die SchülerInnen gleich mit Feuereifer bei der Sache. Sie bewiesen dabei nicht nur ihre soziale Ader, sondern zeigten Kreativität und Spontaneität beim Auftreiben des Geldes.

 

SchülerInnen der 2 BG, 3 AI, 3 BIE, 3 AG, 3 CE und 5 BIE verkauften Jause an ihre MitschülerInnen, organisierten ein Buffet am Elternsprechtag und besuchten sogar Kindergarten und Schule in Weibern und Haag. Einzelne SchülerInnen beschlossen sogar spontan, im privaten Umfeld Geld zu sammeln.

 

„Ich habe mich sehr über das große Engagement unserer SchülerInnen gefreut. Dass einzelne SchülerInnen sogar in ihrer Familie und Nachbarschaft für den Brunnen gesammelt haben, hat mich überrascht und begeistert“, erzählt Ingrid Haunold, für die es wichtig ist, dass SchülerInnen gerade durch konkrete Aktionen auf die Probleme und Sorgen von Menschen in benachteiligten Regionen aufmerksam gemacht werden.

 

„Wir haben sehr gerne mitgemacht. Familie Ertl hat uns eindrucksvoll beschrieben, wie schwierig das Leben für Kinder im Kongo ist und wie positiv dieser Brunnen die Lebensqualität beeinflusst. Das Organisieren eines Buffets und das entsprechende Umsetzen lernen wir ja im Rahmen unserer Ausbildung und so war es für uns klar, dass wir uns beteiligen“, berichtet eine Schülerin, die mit ihren KollegInnen das Buffet am Elternsprechtag ausgerichtet hat.

Alles in allem eine beachtenswerte Aktion, bei der SchülerInnen lernen, auch ein bisschen über den Tellerrand hinauszublicken.

Höhere Bundeslehranstalt

und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Gartenstr. 1

4910 Ried

0043 7752 | 844 51

hblw-ried@eduhi.at

TERMINE

MENÜPLAN

INTERNES INFOPORTAL

LAGEPLAN

OÖ Heimbauverein

Wohnheime für Schüler, Lehrlinge und Studenten