"Die bewegte Pause" - Bewegung steigert die Konzentration

Dies können wir nun jede Pause „spürbar“ erleben. Zum Beginn des zweiten Semesters wurde auf Initiative der Sportprofessorin Frau Ketter für die HBLW einTischtennistisch angekauft. Zusätzlich wurden verschieden Fitness- und Sportgeräte, wie z.B. Jonglierbälle, Indiakas, Sprungseile, Softtennisbälle und verschiedene Übungsgeräte, zur Verfügung gestellt. All diese Sportgeräte wurden in der HBLW aufgestellt, um die Schüler anzuregen, in den Pausen Sport zu betreiben.

Wie erwartet, kam das Projekt „Die bewegte Pause“ sehr gut an und der Tischtennistisch ist beinahe jede Pause in Betrieb. Viele nützen auch ihre Mittagspause zum Spielen, anstatt die Pause auf den Sofas zu verbringen. Genau das war auch die Absicht, welches Frau Prof. Ketter und die anderen Sportlehrer im Hinterkopf hatten. Die Schüler sollen sich in den Pausen austoben und Spaß haben, um im Unterricht wieder konzentrierter sein zu können.


Sophia Gruber, 1DH