Kennenlerntage

Gelebte Gemeinschaft wurde für die ersten Klassen gleich zu Beginn des neuen Schuljahres spürbar. Um den Einstieg in die höhere Schule zu erleichtern, veranstalteten die Klassenvorstände mit ihren Schützlingen Kennenlerntage im Hochseilgarten und auf der Edtbauernalm in Hinterstoder.

Ob beim Fliegen über Bäume im Flying-Fox-Parcours oder bei der Bewältigung der „High Elements“, die körperlichen Leistungen, die den SchülerInnen abverlangt wurden, waren groß. Muskelkater und blaue Flecken waren an der Tagesordnung, Ängste mussten überwunden werden und so mancher kam an seine Grenzen. Mut war ebenso verlangt – etwa beim Sichfallenlassen von einem acht Meter hohen Baum - wie Vertrauen – zum Beispiel in die Sicherung durch die Kolleginnen.

 

Aber gerade die Erfahrung, schwierige Hürden gemeinsam bewältigen zu können, führte dazu, sich als Team zu erleben: „Das tollste Erlebnis war, als wir gemeinsam als Klasse eine hohe Wand erklimmen mussten. Alle haben es geschafft, indem jeder sein Bestes gab und die Schwächeren unterstützt wurden“, so eine Teilnehmerin.

Man trainierte also durchwegs Eigenschaften und Verhaltensweisen, die im Zusammenleben der nächsten fünf Jahre als Klasse immer wieder gefragt sein werden. 

 

In Kennenlernspielen übte man, das eigene Verhalten in der Gemeinschaft einzuschätzen und mit unterschiedlichen Charakteren umzugehen. Und daneben gab’s natürlich Freizeit, in der geplaudert, getratscht und gespielt wurde, und in der man viel Spaß miteinander hatte. Alle Teilnehmenden waren von dieser intensiven Form des Einander-Kennenlernens überzeugt. „Nach den drei Tagen war es, als würden wir uns schon eine Ewigkeit kennen. Es war einfach eine tolle Zeit, in der wir als Team zusammengewachsen sind und intensive Eindrücke mit nach Hause nahmen.“


Sehr enthusiastisch beschreibt eine Schülerin ihr Erleben: „Während der Kennenlerntage habe ich eins erkannt: Menschen, egal wie alt, egal woher, egal welche Vergangenheit, können innerhalb von drei Tagen tiefe Eindrücke hinterlassen. Nie konnte ich mir vorstellen, wie schön es sein kann, eine Gruppe von Menschen kennen und lieben zu lernen. Dafür bin ich unendlich dankbar.“

Höhere Bundeslehranstalt

und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Gartenstr. 1

4910 Ried

0043 7752 | 844 51

hblw-ried@eduhi.at

TERMINE

MENÜPLAN

INTERNES INFOPORTAL

LAGEPLAN

OÖ Heimbauverein

Wohnheime für Schüler, Lehrlinge und Studenten