Schenken mit Sinn

Dem vielfältigen Ausbildungsangebot entsprechend, gibt es auch heuer an der HBLW Ried in der Vorweihnachtszeit wieder vielfältige Sozialaktionen.
So nahm die Schule auf Anregung von Prof. Planitzer und Prof. Infanger hin auch an der Aktion „Schenken mit Sinn“ der Caritas teil. Die Schüler/innen – mit tatkräftiger Unterstützung der Schülervertretung -  bewiesen ihr Mitgefühl denen gegenüber, die nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind, und kauften Tiere, Gemüsefelder, Lernutensilien und Schulessen für Menschen in der Dritten Welt im Wert von 1180 Euro.

Teuerstes Geschenk war ein Esel für Äthiopien, für den Janosch vom Loryhof als Fotomodell fungierte.
 Es ging aber nicht nur um Spenden, sondern auch um Bewusstseinsarbeit. So stand „Bildung“ im Fokus der heurigen Aktion. Die Schüler/innen reflektierten zum einen ihre eigenen Lebenschancen und -möglichkeiten, die sich durch Bildung vergrößern, zum anderen wurde ihnen Lernen als einzige Chance der Kinder in der 3. Welt nahegebracht, ihre Armut zu bekämpfen. So erstanden die HBLW-Schüler/innen 26 Lernboxen und Schuljausenpakete für Jugendliche und Kinder in den Slums von Nairobi.
Der HBLW ist es ein Anliegen, dass die Jugendlichen an der Schule zu Mitgefühl angeregt werden, soziale Verantwortung übernehmen und sich ganz konkret für benachteiligte Mitmenschen einsetzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0