Weltoffene HBLW besucht St. Petersburg

Drei beeindruckende Kultur-reisen erlebten die Schü-ler/innen der Maturaklassen der HBLW heuer zu Schul-beginn. Weltoffenheit soll an unserer Sprachenschule nicht nur in der Theorie gepredigt werden.

So besuchten zwölf Schüler/innen im Rahmen ihres Russisch-unterrichts St. Petersburg, lernten am Vormittag Russisch am Newski Institut und erkundeten am Nachmittag die zahllosen Sehenswürdigkeiten der faszinierenden Stadt. Ein Besuch des Balletts Schwanensee und die Öffnung der Newa-Brücken zählten zu den einzigartigen Erlebnissen dieser Reise in das Venedig des Nordens.