Die HBLW ist genau das Richtige für uns

Kochen und die Vorbereitung für Gesundheitsberufe sind für Burschen durchaus attraktiv. 11 Burschen haben im letzten, 9 im heurigen Schuljahr ihre Ausbildung an der HBLW Ried gestartet. Jakob, Thomas, Markus, Robert und David besuchen bereits die 2DH,  fühlen sich sehr wohl an der Schule und erklären, warum die HBLW auch von Burschen immer öfter gewählt wird.

David, der später gerne als Physiotherapeut arbeiten würde, entschied sich für den Zweig „Aktives Gesundheitsmanagement“ und ist überzeugt davon, dass die Schule die beste Vorbildung für Gesundheitsberufe bietet. Auch Markus hat mit Chiropraktiker einen konkreten Berufswunsch im Gesundheitsbereich.


Jakob und Thomas sind an der Schule, weil sie gerne kochen. Während Thomas später einmal seine Frau bekochen möchte, kann sich Jakob durchaus eine berufliche Zukunft als Koch vorstellen. Er findet, dass dieser Beruf viele Möglichkeiten bietet, seine Kreativität zu entfalten.  Robert hat die HBLW gewählt, weil hier mehr auf Gesundheit geachtet werde als an anderen Schulen.  
Alle fünf betonen, sich als Burschen an der HBLW sehr wohl zu fühlen: „Man ist zwar im Fokus der Lehrer/innen, das Verhältnis ist aber sehr freundschaftlich und persönlich. Vor allem viele junge Lehrer/innen nehmen sich ausreichend Zeit für die Anliegen der Schüler. Auch von den Mädchen in der Klasse werden wir akzeptiert und werden unsere Wünsche berücksichtigt.“ Das Vorurteil, wer als Bursch an die HBLW gehe, sei „kein richtiger Mann“ stimme einfach nicht. Von Freunden gebe es Anerkennung dafür, dass man sich traue, eigene Interessen wirklich zu leben. Und ab und an werde man natürlich auch um die vielen Mädels beneidet.


Grundsätzlich sind die Schüler von der Qualität der Schule überzeugt: „Die Ausbildung ist einfach eine viel breitere als an anderen Schulen. Neben einer hochwertigen Berufsausbildung kriegt man zusätzlich Anregungen in vielen unterschiedlichen Bereichen“. Die fünf  sind übrigens oft am Tischtennistisch anzutreffen und sind begeistert über die Kontakte, die sich dadurch zu anderen Burschen an der Schule ergeben. Der Sportbereich für die „Bewegte Pause“ sei ebenso interessant wie der Fitnessraum des Bundesschulzentrums.


Die fünf Burschen würden Interessierten aus dem Gymnasium oder der NMS am 9. November von 7:30 bis 11:00 im Rahmen des Boys‘ Days  ihre Schule gern vorstellen. Anmeldung bitte bis 31. Oktober an das Sekretariat der HBLW Ried (Tel.: 07752/84451).

 

Höhere Bundeslehranstalt

und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Gartenstr. 1

4910 Ried

0043 7752 | 844 51

hblw-ried@eduhi.at

TERMINE

MENÜPLAN

INTERNES INFOPORTAL

LAGEPLAN

OÖ Heimbauverein

Wohnheime für Schüler, Lehrlinge und Studenten