Sophia Gruber ist OÖN-Börsespiel-Siegerin

Sophia Gruber aus der HBLW Ried ist die Gewinnerin des heurigen OÖN-Börsespiels. Die Schülerin der 4CE erreichte von 1935 Teil-nehmer/innen in der Kategorie Schüler den ersten Platz mit einer Depotentwicklung von 14,31 %. Herzlichste Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Da Aktien und Anleihen Teil des diesjährigen Lehrplans waren, hat Wirtschaftsprofessor Mag. Rainer Breuer die 4CE angeregt, beim Börsespiel mitzumachen. Manche Schüler/innen waren gleich mit Feuereifer bei der Sache. Jeder Teilnehmer hatte ein fiktives Spielgeld von 50.000,00 Euro zur Verfügung, das er acht Wochen lang bestmöglich investieren musste. So wurde im Fach Betriebswirtschaft und Projektmanagement heftig über mögliche Aktienkäufe diskutiert.
„Natürlich muss man in diesem Spiel riskant veranlagen, um eine Gewinnchance zu haben, und das entspricht nicht immer einem realen Veranlagungsverhalten. Aber die Schülerinnen sind einfach mit viel Engagement und Freude bei dieser Art des Unterrichts dabei. Sie lernen Charts zu lesen, sich über Firmen zu informieren und Risiken einzuschätzen. Letztlich beschäftigen sie sich auch mit dem Weltgeschehen und es wird ihnen bewusst, wie wir als Konsumenten davon dauernd beeinflusst sind,“ so Rainer Breuer zum Sinn des Börsespiels.
Sophia Gruber hat schließlich mit einer Depotentwicklung von 14,31 % und drei Prozentpunkte Abstand auf den Zweitplatzierten das Börsespiel gewonnen. Als sie es nach vier Wochen geschafft hatte, unter die besten 20 zu kommen, war ihr Ehrgeiz geweckt und sie beschäftigte sich sehr intensiv mit ihren Investitionsentscheidungen. Mit Erfolg, wie man sieht!
„Es war schon oft ein ziemlicher Nervenkitzel, zu sehen, wie weit ich mit einzelnen Kaufentscheidungen zurückfiel oder auch aufrückte. Ich hab‘ erkannt, dass es neben einer Portion Glück auch viel Verstand und Wissen braucht, um das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen. Im realen Leben kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, mit meinem Geld auf so riskante Art und Weise umzugehen. Ich bin jemand, der sich sein Geld lieber mühevoll erarbeitet und es dann sicher anlegt“, so Gruber.
Jedenfalls lernten die angehenden Absolventinnen der HBLW auf interessante und abwechslungsreiche Weise Börsegeschehen und wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und werden eines Tages als mündige Konsumentinnen mit ihrem eigenen Geld umgehen können.