Zukünftige Chefköche

11 Burschen haben im heurigen Schuljahr ihre Ausbildung an der HBLW Ried gestartet. Stefan Doblmayr und Alexander Reinthaler besuchen bereits die 2AH, Sebastian Probst ist Schüler der 1AH. Alle drei fühlen sich sehr wohl an der Schule und erklären, warum die HBLW auch für Burschen durchaus attraktiv ist und sie sich eine Zukunft als Chefkoch gut vorstellen können.

Stefan  ist an die HBLW gewechselt, weil er leidenschaftlich gerne kocht und in diesem Metier seine Zukunft sieht. „Mein Interesse am Kochen wurde schon in der NMS geweckt. Mittlerweile liebe ich Kochen, da kann ich kreativ sein, experimentieren, Neues ausprobieren. Ich sehe meine berufliche Zukunft in diesem Bereich – als Koch, eventuell sogar als Chefkoch.“
Auch Alexander und Sebastian können sich die Gastronomie als ihr späteres berufliches Umfeld sehr gut vorstellen. Alexander betont die große Qualität des Kochunterrichts an der HBLW: „Nicht nur die ganze Schule ist neu gestaltet und toll eingerichtet, auch mit der modernen Ausstattung der Betriebsküche sind gute Voraussetzungen für einen zeitgemäßen Kochunterricht geschaffen.“
Alles drei Burschen besuchen den Sprachenzweig der Schule, weil sie sich auch eine Tätigkeit im Ausland gut vorstellen können.
Sie betonen, sich als Burschen an der HBLW sehr wohl zu fühlen: „Man ist zwar im Fokus der Lehrer/innen, das Verhältnis ist aber sehr freundschaftlich und persönlich. Auch von den Mädchen in der Klasse werden wir gut akzeptiert.“ Die Ansicht, wer als Bursch an die HBLW gehe, sei „kein richtiger Mann“, sei ein dummes Vorurteil. Von Freunden gebe es Anerkennung dafür, dass man sich traue, eigene Interessen wirklich zu leben.
Grundsätzlich sollte man sich auch als Bursch die Qualität der Schule nicht entgehen lassen: „Die Ausbildung ist einfach eine viel breitere als an anderen Schulen. Neben einer hochwertigen Berufsausbildung kriegt man zusätzlich intensive Anregungen in den Sprachen und fundierte wirtschaftliche Kenntnisse“. Auch der Praxisbezug der Schule wird gelobt: „Egal, ob in der Betriebsküche, im Praktikum in einem Viersternehotel oder bei einem der vielen Projekte, man lernt Theoriewissen in die Realität umzusetzen“.
Stefan, Alexander und Sebastian würden Interessierten aus dem Gymnasium oder der NMS am 8. November von 7:30 bis 11:30 im Rahmen des Boys‘ Days  ihre Schule gern vorstellen. Anmeldung bitte bis 31. Oktober an das Sekretariat der HBLW Ried (Tel.: 07752/84451).