Gesundheitsschule öffnet Türen

Die HBLW Ried, die führende Gesundheitsschule des Innviertels, bietet am Freitag, dem 25. 1. 2019, zwischen 13:30 und 16:30 einen Einblick in ihre vielseitige Ausbildung. In einem symbolischen „Rundflug“ durch das Angebot können sich Besucher/innen über diverse Projekte informieren und in einer Gesundheitsstraße ihren Blutdruck oder ihre Zuckerwerte kontrollieren lassen oder sich bei einer Nackenmassage Gutes tun.

 

Machen Sie sich ein Bild von unserem Angebot, besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür!

Was falscher Lebensstil durch Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung bewirkt, erfahren SchülerInnen im Schwerpunkt „Aktives Gesundheitsmanagement“ an der HBLW Ried. Viele Absolvent/innen gehen mit einem ausgezeichnetem Grundlagenwissen nach der HBLW einer weiteren Ausbildung im Gesundheitsbereich nach, sei es im Krankenpflegebereich, im Bereich der gehobenen medizinischen Dienste, wie der Physiotherapie, der Logopädie und der medizinisch technische Assistenz, oder sie studieren Medizin.

 

Am Tag der offenen Tür können neueste Trendgeräte, die die Muskulatur kräftigen und Wirbelsäulenproblemen und Fehlhaltungen vorbeugen, wie Gymstics, Flexibar oder die Blackroll, vor Ort getestet werden.

 

Heuer erstmals werden der an der Schule angebotene Babyfit-Kurs und der Kindernotfallkurs vorgestellt. Schüler/innen beschäftigen sich dabei mit Babypflege, Entwicklungspsychologie und Erster Hilfe bei Babys und Kleinkindern und erhalten dafür einen Babysitter-Ausweis des Österreichischen Roten Kreuzes.

 

Eine Projektgruppe beschäftigt sich unter dem Motto „Pause von zuhause“ mit selbst von daheim mitgebrachten, gesunden Köstlichkeiten für die Vormittagsjause. Zudem gibt es eine Auseinandersetzung mit Junkfood und Fastfood und die Schüler/innen kommen zum Ergebnis: „Dahoam isst am besten!“

 

Eine Ausstellung kreativer Schülerarbeiten und musikalische Darbietungen runden das Angebot am Tag der offenen Tür ebenso ab wie eine Präsentation des altbewährten Sprachenzweigs. In den neuen, top ausgestatteten Küchen können Sie den Schüler/innen beim Kochen, Anrichten und Garnieren über die Schulter schauen, aber auch bei so interessanten Tätigkeiten wie Flambieren oder Mixen von Cocktails zusehen und die Ergebnisse in einer „Genussmeile“ verkosten.