4 DE gewinnt das Börsenspiel der OÖ Nachrichten

Auch heuer zeigte die 4 DE, dass SchülerInnen der HBLW Ried im Innkreis anscheinend ein Gespür für die Finanzmärkte haben.

Im Börsenspiel der OÖ Nachrichten in Kooperation mit Raiffeisen OÖ konnte sie die Klassenwertung für sich entscheiden, somit konnten sich HBLW SchülerInnen zum dritten Mal in den letzten vier Jahren Platz sichern.

Bei dem Börsenspiel hatte die Klasse ein fiktives Kapital von EUR 50.000,00 zur Verfügung und konnte es in Aktien der wichtigsten Indizes der Welt investieren. Innerhalb von nur zwei Monaten gelang es den Schülern, EUR 10.000,00 Gewinn zu erwirtschaften. Als oberster Investmentmanager erwies sich Kell Thomas mit folgender Strategie:

„Wir haben vor allem versucht, das Geld in Technologien mit Zukunftsperspektiven zu investieren. So entschied ich mich für Tesla Aktie, die am meisten Gewinn abgeworfen hat. Aber auch Qualcomm als Hersteller von Prozessoren für Smartphones und Align Technology als Hersteller von Medizingeräten sind in Zukunftsbranchen tätig und haben sich in den zwei Monaten gut entwickelt. Zum Schluss haben wir noch Walt Disney vor dem Start ihres Streaming-Portals gekauft, weil wir davon ausgehen, dass es eine große Konkurrenz zu Netflix wird.“

Die Teilnahme am Börsenspiel lief im Rahmen des Betriebswirtschaftsunterrichts bei Prof. Mag. Rainer Breuer ab, wo in der vierten Klasse die Finanzmärkte im Lehrplan verankert sind. „Das Thema Finanzierung und Finanzmärkte ist für mich als ehemaliger Firmenkundenberater eine Herzensangelegenheit, daher versuchen meine Kollegen und ich auch immer die SchülerInnen der 4. Klassen zur Teilnahme zu motivieren“, freut sich auch Mag. Rainer Breuer über den Erfolg. Auf die Frage, ob er die 4 DE mit Tipps unterstützt hat: „Nein, bei der Aktienauswahl halte ich mich immer zurück. Ich denke, das Auswählen und das Leben mit der Entscheidung ist eigentlich der wichtigste Prozess bei dem Spiel. Außerdem sage ich den Schülern immer, dass, wenn ich wissen würde, welche Kurse sich in der kurzen Zeit am Besten entwickeln werden, ich auf mein Gehalt nicht mehr angewiesen wäre. Was meine Kollegen und ich probieren, ist, dass wir den Schülern ein Interesse an der Wirtschaft und aktuellen Entwicklungen vermitteln. Das geht schon in der 1. Klasse los, aber auch in der 2. beim Thema Marketing setzten wir uns intensiv mit Produktpolitik von Unternehmen auseinander und in der 3. Klasse beim Thema Strategisches Management versuchen wir Strategien von Unternehmen zu analysieren. Ich mache dies auch immer gerne mit Start-Up-Shows wie „Die Höhle der Löwen“. So steht im Vordergrund, den SchülerInnen die wesentlichen Faktoren für den Erfolg von Unternehmen zu vermitteln und vielleicht profitieren sie dann auch beim Börsenspiel davon.“

Einen schönen Nebeneffekt hat eben dieser Sieg neben dem Prestige auch noch für die 4 DE. Der Preis ist eine Reise zum Red-Bull-Ring mit einer Führung und einer Go-Cart-Experience