Ayurvedische Küche

 

Als Expertin im Bereich der ayurvedischen Küche war die diätisch geschulte Köchin Frau Hedwig Reuer im Unterricht „Spezielle Ernährungspraxis“ (SEP) zu Gast.

 

 

Sie gab einen Überblick in die ayurvedische Kochkunst und leitete Schülerinnen der 3 BIE praktisch an.

Die Schülerinnen waren von den vielfältigen Gewürzen beeindruckt und kochten mit Begeisterung. Von der Hauptspeise bis zum Dessert genoss die Gruppe die Gerichte in vollen Zügen.

Rezepte: Gemüse-Couscous I Kräuter-Gurken-Raita I Ananas-Kokos-Chutney

 

Gemüse Couscous

 

          250 g Couscous                                        

300 ml Wasser

8 Fäden Safran

 

Alles zusammen in einen Topf geben und zudecken. Nach 10 min. ins heiße Rohr (ca. 150 Grad) stellen und ausdünsten lassen, nachher mit Gabel auflockern.

 

1 Bund Stangensellerie

300 g Karotten

2 Zucchini

½ gelber Paprika

½  roter Paprika

1 Tasse über Nacht eingeweichte und gekochte Kichererbsen

ca. 10 cm Lauch 

frischer Ingwer

200 g TK Bio-Erbsen

1 EL Ghee

 

Gewürze:

 

1 TL braune und gelbe Senfkörner

1 TL Fenchelsamen mörsern

1 TL Kreuzkümmel mörsern

1 TL Anis mörsern

Cayennepfeffer

Galgant

Bockshornkleesamen

 

Die Gewürze kurz anlaufen lassen. Mit fein geschnittenem Ingwer, Galgant und Bockshornkleesamen vermischen und das geschnittene Gemüse und die Kichererbsen dazugeben. Das ganze zudecken und kurz dünsten lassen (Gemüse und Kichererbsen sollen noch knackig sein).

 

Anschließend mit Couscous mischen, salzen und mit frischen Kräutern bestreuen.

 

 

Kräuter – Gurken - Raita

 

für 4 Personen

 

250 g Bio-Joghurt

1/3 Gurke

frische Kräuter, z.B. Schnittlauch,

Liebstöckl gehackt

1 TL Kreuzkümmelsamen

1 TL Anis

1 TL Fenchel

1 TL Salz

schwarzer Pfeffer nach Belieben

1 Prise Cayennepfeffer

 

Kreuzkümmelsamen, Fenchel und Anis in einer Pfanne trocken anrösten und mörsern.

 

Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Kräuter, grob gerissene Gurke und die gemörserten Gewürze, Salz und Pfeffer dazugeben, gut vermengen.

 

In eine Servierschale füllen und mit einer Prise Cayennepfeffer bestreuen.

 

 

Ananas ‑ Kokos - Chutney

 

für 4 Personen

 

1/2 Ananas

2 TL Ghee

3 EL Zitronensaft

2 EL Kokosraspeln

2 EL brauner Zucker

½ EL Ingwer fein gemahlen

¼ TL weißer Pfeffer gemahlen

¼ TL Fenchel

¼ TL Anis

¼ TL Zimt gemahlen 

¼ TL Nelken gemahlen

4 EL Wasser

 

Ananas schälen und in kleine Würfelstücke schneiden, zuckern und mit dem Zitronensaft beträufeln. Das Ghee erhitzen, den Ingwer und die gemahlenen Gewürze kurz anschwitzen und sofort den Zucker dazu geben und leicht karamellisieren. Jetzt die Ananasstückchen und etwas Wasser hinzugeben und unter ständigem Rühren 3 Minuten kochen lassen. Dann weiter bei mittlerer Temperatur, unter gelegentlichem Umrühren, das Ganze weich kochen.

 

Tipp: Chutneys runden jede Mahlzeit ab.