Börsenspiel Siegerehrung

 

Am Donnerstag, den 30. Jänner, fand die Siegerehrung des Börsenspiels der Oberösterreichischen Nachrichten in der Raiffeisenlandesbank OÖ statt. Eines kann man vorweg sagen:

 

„Dieser Abend wurde für uns – die Schüler der 4DE - zu einem tollen Erlebnis.“

 

 

Natürlich wussten wir schon im Voraus, dass wir mit einem Erlebnistag am Red Bull Ring einen super Preis für den Sieg in der Klassenwertung erhalten werden, aber auch das Drumherum bei so einer Veranstaltung war etwas ganz besonderes.

 

Schon der Anblick vom Veranstaltungssaal, dem Raiffeisen Forum, mit 400 Stühlen ließ uns schon erahnen, dass diese Veranstaltung durchaus groß wird. Kurz nachdem wir den Saal betreten haben, kamen auch schon ein Journalist der Oberösterreichischen Nachrichten und ein Fernsehteam auf uns zu. Dies war nur der Auftakt für so manches Interview, welches wir an diesem Abend führen durften. 

 

Ein weiteres Highlight war der Vortrag von Michael Altrichter, bekannt aus der Puls4 Erfolgsshow 2 Minuten 2 Millionen, in der er als Investor für junge Start-Up Unternehmen agierte. Herr Altrichter kommt aus der Start-Up Szene, konnte mit der Pay-Safe-Card sein erstes großes Unternehmen gründen und es dann auch an britische Investoren verkaufen. In seinem Vortrag ging er vor allem darauf ein, wie Start-Up-Unternehmen im Technologiebereich die zukünftige Wirtschaft verändern werden. 

 

Im Betriebswirtschaftsunterricht haben wir uns auch immer wieder 2 Minuten 2 Millionen in verschiedenen Themenbereichen angesehen, um vor allem die Geschäftsmodelle zu analysieren. Herrn Altrichter nun einmal wirklich live zu sehen und auch die Bestätigung zu bekommen, dass die Themen, mit denen wir uns in der Schule beschäftigen, wirklich auch die sind, über die auch die Profis nachdenken, war schon eine tolle Erfahrung. 

 

Beim anschließenden Buffet kamen wir dann auch noch mit anderen Besuchern des Abends ins Gespräch. Wir waren wirklich positiv überrascht, wie erfahrene Personen aus der Wirtschaft uns ernst genommen und auf Augenhöhe mit uns gesprochen haben. 

 

Bedanken möchten wir uns vor allem bei Thomas Kell, der hauptverantwortlich für unseren Erfolg war, aber auch bei der Raiffeisen Ried im Innkreis, die uns einen Bus für die Fahrt nach Linz zur Verfügung gestellt hat. 

 

Wir werden natürlich versuchen, nächstes Jahr unseren Titel zu verteidigen, aber jetzt geht es am 10. Juni erst mal zum Kart-Fahren auf den Red-Bull-Ring.