ANGEWANDTE MATHEMATIK

Aufgaben und Ziele

  • Förderung des wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens
  • Förderung des logischen Denkens
  • Förderung der Bereitschaft und Fähigkeit zum Argumentieren, Kritisieren und Urteilen
  • Förderung geistiger Initiative, Phantasie und Kreativität
  • Förderung des Anschauungsvermögens
  • Förderung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit
  • Förderung der Fähigkeit, Mathematik anwenden zu können.

 

Quelle: Wittmann - Grundfragen des Mathematikunterrichts, S. 47 ff.

Unser Unterricht

Zur Umsetzung des Lehrplans ist der Einsatz moderner Technologie notwendig. Derzeit werden im Mathematikunterricht der Taschenrechner TI-82 STATS und das Computeralgebraprogramm Geogebra eingesetzt.

 

Um die Eigenständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu fördern, werden möglichst oft offene Aufgabenstellungen eingebaut.

 

Im Zuge der Einführung der „Standardisierten Reife- und Diplomprüfung (sRDP)“ müssen auch die Schüler und Schülerinnen der HBLW Ried im Innkreis im Unterrichtsgegenstand „Angewandte Mathematik“ schriftlich oder mündlich zur Reifeprüfung antreten. Als Vorbereitung dafür wird bei Schularbeiten das entsprechende Aufgabenformat verwendet.

Die genauen Inhalte

Wer genau wissen möchte, welche Kompetenzen im Mathematik-Unterricht an Berufsbildenden Schulen und ganz speziell in unserem Schultyp der HBLW erworben werden, findet hier die Detailinformationen:

 

Mathematische Grundkompetenzen der Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) gültig ab den Matura-Prüfungsterminen 2017/2018:

  

Schulformspezifische Kompetenzen und Begriffe im Cluster HLFS/HUM (W1) gültig ab den Matura-Prüfungsterminen 2017/2018:

 

Höhere Bundeslehranstalt

und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Gartenstr. 1

4910 Ried

0043 7752 | 844 51

hblw-ried@eduhi.at

TERMINE

MENÜPLAN

INTERNES INFOPORTAL

LAGEPLAN

OÖ Heimbauverein

Wohnheime für Schüler, Lehrlinge und Studenten