TOP NEWS...


Vorläufig aufgenommene Schüler*innen HLW-FW Schuljahr 2022-23

Download
Vorläufige Aufnahme HLW_FW_22_23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 560.8 KB

Anmeldungen für das Schuljahr 2022/23 sind natürlich weiterhin möglich!


Virtuelle Infobox - Vom virtuellen Schulrundgang bis hin zu Info-Videos und digitalen Schulbroschüren gibt es hier jede Menge Infos für interessierte SchülerInnen. Viel Spaß beim Durchsehen.



Genusstag der 3BIE und 3CE

Nach der anstrengenden und stressigen Prüfungszeit im April und Mai und vor dem Start ins Praktikum haben sich die 3BIE und 3CE noch einmal auf Reise begeben. Die erste Station führte uns nach Allhaming zur Pralinenwelt Wenschitz. Dort wurden wir herzlich willkommen geheißen und mit köstlicher Schokolade verwöhnt. Jeder durfte sich durch das gesamte Sortiment des Chocolatiers kosten. Außerdem durften wir den größten Schokobrunnen der Welt mit 1,5 Tonnen Flüssigschokolade bestaunen. Dann ging es weiter nach Schlierbach, wo wir eine sehr umfangreiche Führung durch das Stift und anschließend eine Käseverkostung erleben durften. Der Ausblick von der Cafe-Terrasse war einfach herrlich. Den Abschluss unseres Ausfluges sollte die Brauerei Grieskirchen bilden. Eine kurzweilige Führung mit laufender Verkostung sämtlicher Biersorten führte zu einem sehr entspannten Ausklang dieses abwechslungsreichen Tages. Im Anschluss traten wir mit vollen Bäuchen die Heimreise an.

 

mehr lesen

ERSTE-HILFE Kurs für Maturanten

 Ob stabile Seitenlage, Herzdruckmassage oder starke Blutung, für unsere Maturaklassen kein Problem, sie sind Erste-Hilfe-Fit🤗. Gut vorbereitet für den zukünftigen Beruf, die nachfolgende Ausbildung und das Privatleben.

 

 

mehr lesen

Frühstück für Pflegeeltern

 

Vergangenen Dienstag, den 26.04.2022, organisierte die 3CE, im Rahmen des UDM-Unterrichts, ein Frühstück für Pflegeeltern, veranstaltet von der Jugendwohlfahrt Ried im Innkreis. Voller Elan machten wir uns ans Werk – entwarfen Einladungen, suchten Sponsoren und planten die gesamte Veranstaltung. Die Gäste waren vom Frühstück, sowie vom charmanten und freundlichen Service- und Küchenpersonal begeistert und die Schüler/innen erhielten nur positive Rückmeldungen sowie ein großes Lob aller Beteiligten.

 

mehr lesen

Sozialaktion für Menschen in der Ukraine

Ihre hohe soziale Kompetenz zeigten die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Beteiligung an der Sozialaktion für die Not leidenden Menschen in der Ukraine. Die 2BH stellte mit großem Elan die Germteigosterkränze im Kochunterricht her, die 3AI und 1 DH vervollständigten diese mit den von der Firma Poringer gespendeten Eiern, verpackten und etikettierten sie. Am Grünmarkt in Ried wurden die Osternesterl von Schülerinnen und Schülern der 2AH mit ihren Lehrkräften bei strömendem Regen angeboten. Die Sozialaktion erzielte ein Ergebnis von € 1060,-. Die Spende wurde dem Roten Kreuz Ried für die Menschen in der Ukraine übergeben.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

"Bella Italia" Unterricht beim Italiener

 

 

In kaum einem anderen europäischen Land ist Essen so wichtig wie in Italien. Deshalb wurde vor Ostern der Italienisch Unterricht der 3BIE in ein italienisches Lokal verlegt. Die SchülerInnen hatten so die Gelegenheit, Spezialitäten aus „Bella Italia“ zu kosten und einen Hauch „dolce vita“ abseits vom Schulalltag zu genießen.

 

Herzliche Gratulation an die Schüler*innen der 5DE für die tollen Präsentationen ihrer Diplomarbeiten!

Herzliche Gratulation an die Schüler*innen der 5CE für die tollen Präsentationen ihrer Diplomarbeiten!

Herzliche Gratulation an die Schüler*innen der 5BIE für die tollen Präsentationen ihrer Diplomarbeiten!

Herzliche Gratulation an die Schüler*innen der 3AG und der 5AI für die tollen Präsentationen ihrer Abschlussarbeiten und Diplomarbeiten!

Erfolgreicher 1. Karrieretag im Bundesschulzentrum Ried am 07.04.2022

 

Großes Interesse an den Absolventen von HBLW | Fachschule sowie HAK und Handelsschule

 

 

Wie gefragt die Absolventen der Rieder Berufsbildenden Schulen sind, zeigte sich am großen Interesse der insgesamt 21 Unternehmen aus der Region, die am Karrieretag im Bundesschulzentrum teilgenommen haben.

 

 

Die Schüler*innen der 4. und 5. Jahrgänge von HBLW und HAK sowie der 3. Klassen der Fachschule sowie Handelsschule nutzten die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen und ihre Karrierechancen auszuloten. Außerdem konnten sich die zukünftigen Absolventen über ein breit gefächertes Angebot von Unis, Fachhochschulen und anderen Bildungseinrichtungen aus Oberösterreich und darüber hinaus informieren. Der anschließende Karriere-Imbiss im Schulrestaurant wurde genutzt, um die Kontakte zwischen Schule und Wirtschaft zu vertiefen und Ideen für weitere Kooperationen auszutauschen.

 

 

Die Schulleiter von HBLW |Fachschule und HAK|HAS, Margit Parzer und Hubert Wiesinger, freuten sich sehr über das positive Feedback zu dieser Veranstaltung und sind sich einig, den in dieser Form erstmals durchgeführten Karrieretag zum fixen Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schule werden zu lassen.

 

mehr lesen

Buona Pasqua!

 

Andere Länder – andere Sitten. Auch das Osterfest wird in verschiedenen Ländern unterschiedlich gefeiert. Daher lernten die Schüler*innen im Italienischunterricht landestypische Brauchtümer kennen. So wurde der italienische Osterkuchen, die Colomba, gekostet. Auch die großen Schokoladeneier (Uovo di Pasqua), in denen sich eine Überraschung befindet, ließ man sich auf der Zunge zergehen.

mehr lesen

Sozialaktion für die Ukraine

 

Da an unserer Schule der Zusammenhalt sehr großgeschrieben wird, hat unsere Schulsprecherin eine Sozialaktion ins Leben gerufen. Von jeder Klasse sind nun einige Hilfspakete auf dem Weg in die Ukraine, um die Menschen in ihrer schwierigen Zeit zu unterstützen. Vielen Dank für die große Beteiligung an dieser Sozialaktion!

 

NEU im LIZ

 

Lust auf eine spannende Lektüre für die Osterferien? Dann komm doch im LIZ vorbei und stöbere in unseren Neuankäufen, darunter ein paar fesselnde Thriller zum Beispiel von Jussi Adler Olsen oder Ken Follett.

 

Adler Olsen, der regelmäßig auf internationalen Bestseller-Listen vertreten ist, schreibt in seinem neunten Band der Thriller-Serie um das Sonderdezernat von Carl Morck „NATRIUM CHLORID“ über einen grausamen Serienkiller, der seit 30 Jahren frei herumläuft und nun wieder zuschlägt und mit bizarren Morden für Entsetzen sorgt.

 

Nicht weniger fesselnd ist Folletts „NEVER“, in dem er das Leben der amerikanischen Präsidentin Pauline Green beschreibt, die zwischen Familie und schwerwiegenden politischen Entscheidungen hin- und hergerissen wird. Follett gibt eine beängstigende, sehr realistische Antwort auf die Frage: „Was wäre, wenn…?“

 

Mit dem deutschen Jugendliteraturpreis 2021 ausgezeichnet ist „AFTER THE FIRE“, ein herzzerreißendes Porträt eines jungen Mädchens, das um sein Überleben kämpft. Schwer verletzt liegt die 17-jährige Moonbeam im Krankenhaus und sieht sich einem Psychologen und einem FBI-Agenten gegenüber. Sie, die zu den wenigen Überlebenden nach der schrecklichen Brandkatastrophe gehört, soll über ihr bisheriges Leben in einer Sekte erzählen.

 

Diese und zahlreiche andere neue Bücher warten auf dich – Spannung und Unterhaltung garantiert!!!

 

ART Award für Leonie Mähr (1AP)

 

 

 

 

Leonie Mähr (1AP) holte sich mit ihrem Textilobjekt, ein von ihr erschaffener Charakter, den Art-Award für die herausragendste Kunst beim Tips-Kreativbewerb „Young at Art“ 2021.

 

 

Link zum Artikel von TIPS

Artenschutz in Bildern

 

 

 

 

Gerade beschäftigten sich die 2. Klassen von Frau Professor Karl mit vom Aussterben bedrohten Tierarten aus aller Welt. Um sie in einem würdigen Rahmen darzustellen, wird das aufwendige Linoldruck Verfahren erlernt. Dabei rauchen die Köpfe, denn es gilt, das Bild in verschiedene Ebenen aufzubauen, um Hintergrund, Umrisse, Schatten und z.B. Augen zur rechten Zeit wegzuschneiden, bevor eine neue Ebene gedruckt wird. Auch wenn hin und wieder Pflaster ihren Weg auf den ein oder anderen Finger fanden, der Aufwand hat sich gelohnt: die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

mehr lesen

E-M@il Freunde aus Turin

 

 

Zum Fremdsprachenunterricht gehört auch das Verfassen von E-Mails. Um dies möglichst authentisch zu üben, wurde mit einer Hotelfachschule in Italien, dem Istituto Professionale Statale Torino eine Kooperation eingegangen, von der beide Schulen profitieren. Die Turiner Schüler*innen wenden ihre erlernten Fremdsprachenkenntnisse an und verfassen ihre Texte auf Deutsch, die Schüler*innen der Rieder HBLW korrespondieren auf Italienisch.

 

Inhalte der Nachrichten sind alltägliche Themen genauso wie die Kultur der beiden Länder. Vielleicht kann durch diese Kontakte auch die eine oder andere Freundschaft entstehen.

 

 

Un gelato, per favore!

 

 

 

 

 

 

Das „Gelato“ ist die berühmteste italienische Süßigkeit. Daher lernen die Schüler*innen bereits im ersten Lernjahr, in einem Eissalon ein Eis zu bestellen. Das frühlingshafte Wetter lud dazu ein, das Gelernte in die Tat umzusetzen. So gingen die ersten Jahrgänge in die Gelateria am Rieder Hauptplatz. Da die Besitzer der Gelateria tatsächlich Italiener sind, mussten die Schüler*innen ihr Eis auf Italienisch bestellen. Anschließend ließen wir uns bei italienischen Temperaturen das Eis schmecken!

mehr lesen

"Tausch statt Kauf" Siegeridee der HBLW

 

Das Rote Kreuz OÖ ermutigt Jugendliche, im Rahmen des Projekts „mission humanity“ kreative Ideen zu entwickeln, das das Zusammenleben stärken sowie das Miteinander verbessern. Eine Schülergruppe des 1. Jahrgangs der HBLW Ried erarbeitete ein Konzept für eine Kleidertauschbörse. „Tausch statt Kauf“ stärkt den sozialen Austausch zwischen Jugendlichen und soll dabei helfen, Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen.

 

 

Im Rahmen eines Online-Votings konnte für die unterschiedlichen Projektideen abgestimmt werden. Im Anschluss daran wurden diese von einer Jury bewertet. Die Kleidertauschbörse konnte sich schließlich durchsetzen und wurde mit dem „mission humanity“-Preis ausgezeichnet und zu einem der drei Siegerprojekten gekürt. Nun gilt es, diese Idee in die Tat umzusetzten, wobei die Schüler*innen vom Roten Kreuz finanziell unterstützt werden. Wir danken unseren Schüler*innen für ihr engagiertes Handeln und gratulieren herzlich!

 

Diplomarbeitsbier "HOPFENSTARK-BERAUSCHEND-GUT"

„Feinste Innviertler Braukunst-vom Malz zur Biervielfalt“ – so lautet der Titel der Diplomarbeit von Victoria Klinger und Antonia Bader, welche die Schülerinnen im Rahmen ihrer Reife- und Diplomprüfung an der HBLW Ried verfasst haben. Neben dem theoretischen Teil über die Geschichte des  Gerstensaftes,  Herstellung, Marktentwicklung und Bierkonsum stand das Brauen eines eigenen Bieres im Vordergrund. Mit Unterstützung des Braumeisters Gerhard Hörandtner von der Rieder Brauerei ist es ihnen gelungen, ein vollmundiges Bier mit dem Namen

HOPFENSTARK-BERAUSCHEND GUT

zu produzieren. Die Rückmeldungen der Verkoster zum Ergebnis waren sehr positiv.

Schulleitung und Betreuerin der DA wünschen Victoria und Antonia alles Gute für ihren weiteren Weg nach der Reife- und Diplomprüfung, vielleicht als erste Braumeisterinnen der Rieder Brauerei!

 

Digitalisierung hautnah - FILL Future Lab

Am Fasching Dienstag  tauchten die Schüler*innen der 3BIE in die Welt der Digitalisierung ein. Im FUTURE LAB der Firma Fill Maschinenbau in Gurten absolvierten sie unter der Leitung von Max Egger und Raphael Zweimüller einen Workshop zum Thema Technologie und wie diese unsere berufliche und private Zukunft beeinflusst.

Es wurden neue Technologien kennengelernt und praxisnah eingesetzt, kreative Ideen für die Verwendung diverser Tools ausprobiert und die Vor- und Nachteile dieser Entwicklungen beleuchtet. Dabei stand insbesondere der Teamgedanke im Vordergrund und so schafften es die Teilnehmer*innen, den Workshop mit tollem Ergebnis zu meistern.

 

Bei der abschließenden Firmenführung blickten die Schüler*Innen auch hinter die Kulissen der Firma Fill und konnten sich ein Bild über einen wichtigen Arbeitgeber der Region machen.

 

Das FUTURE LAB ist eine moderne Wissens- und Lernstätte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Digitalisierung, Forschung, Innovation, Naturwissenschaften und Technik stehen hier im Fokus.

 

In einer kreativen und inspirierenden Umgebung erleben die Besucher zukünftige Technologien. Spielerisch eignen sie sich Wissen und Kompetenzen von morgen an. Mit Neugierde entdecken sie ihre Interessen und Talente und lernen neue Berufsbilder kennen.

 

Es war für alle Beteiligten ein interessanter und spannender Nachmittag.

Danke für die nette Aufnahme, für die tolle Organisation und natürlich für die köstlichen Krapfen.

 

mehr lesen

Emulsion? Einblick in den praxisorientierten ELT-Unterricht

Im Unterrichtsgegenstand Ernährung und Lebensmitteltechnologie hat sich die 1 AH zum Thema Fett sehr aktiv eingebracht und neben den Fettnachweis aus verschiedenen Lebensmitteln auch einen Versuch zum Thema "Emulgierbarkeit von Fetten" durchgeführt.
Die Zutaten und das Versuchsprotokoll wurden vorbereitet und dann konnte es losgehen. Die SchülerInnen der 1 AH füllten zuerst ÖL, WASSER und Eidotter in ein Reagenzglas, dann nur ÖL und Wasser und das dritte Röhrchen wurde mit Öl, Wasser und Spülmittel gefüllt. Dann hieß es schütteln, weiterschütteln ... . Der Rest der Klasse verfolgte interessiert das Geschehen und schrieb die Beobachtungen auf.
Die Ergebnisse begutachtend, war das Erstaunen groß und die Fotos zeigen das sehr deutlich.
Jenes Röhrchen mit dem Eidotter wies die stabilste Emulsion auf, es konnte kein Fett oder Wasser entdeckt werden. Das Öl-Wasser-Gemisch blieb so wie es war und konnte trotz aller Anstrengung nicht vermischt werden. Interessant war auch das dritte Ergebnis - hier gab es drei Schichten, die ein fettfreies, grünliches Wasser zeigte, eine gelblich-grünliche Emulsion mit feinsten Tröpfchen und eine weiße Schaumschicht.
Das Fazit war eindeutig - Fett, in diesem Fall Öl, kann in Flüssigkeiten nur mit Hilfe von Emulgatoren vermengt werden.

mehr lesen

Siegerehrung Orange the World

 

Am vergangenen Dienstag fand die offizielle Preisverleihung des Malwettbewerbs zur Awarness Ausstellung des Club Soroptimist Ried-Innviertel, mit großer Medienpräsenz (TV1 Beitrag) in der Weberzeile statt. Die 150 abgegebenen Werke, darunter 15 von Schülern aus unseren 2. Klassen, wurden von einer Jury bewertet und platziert. Außerdem wurden die Werke einen Monat in der Weberzeile präsentiert, wo auch eine Publikumswertung mit über 1000 abgegeben Stimmen der Besucher große Aufmerksamkeit fand. Somit leisteten alle teilnehmenden jungen Künstler und Künstlerlinnen einen großen Beitrag zum Thema "Gewalt an Frauen". Zwei Gruppen unserer Schule konnten bei der Jurywertung den 3. Platz ergattern: In Begleitung unserer Schulleiterin Margit Parzer und der MBK Lehrerin Nora Karl, wurden Anna Ausserhuber, Alexandra Doblhammer, Anna Mayrleitner, Nora Mayringer (2DH) und Viktoria Salhofer, Christoph Reiter, Hannah Pfaffinger, Marlene Mayerhofer(2CH) mit Einkaufsgutscheinen, Eintrittskarten zu Sportveranstaltungen und Taschengeld für die Klassenkasse ausgiebig entlohnt. Wir bedanken uns natürlich bei dem Verein Soroptimist Ried, und auch bei allen Schülerinnen, die einen kreativen Beitrag zur Ausstellung geleistet haben!

 

Experimentelles Malen zu Musik 5DE

 

 

 

 

 

Da der Musikunterricht seit Monaten leider ohne Singen und Tanzen stattfinden muss, nehmen wir uns unsere Fächerkombination “MBK”-Musik, Bildende Künste und Kreativer Ausdruck-zu Herzen, und experimentieren mit Farben und Formen. Das intuitive, experimentelle Malen zur Musik wurde hier von der 5DE zur Suite “Die Planeten”von Gustav Holst mit Begeisterung ausgelebt.

 

 

Framdsprachenassistent "Samuel"

Nach längerer coronabedingter Pause können dieses Jahr endlich die Schülerinnen und Schüler der HBLW wieder mit einem Native Speaker ihre Englischkenntnisse in die Praxis umsetzen. Seit Oktober ist Samuel Sjoberg aus Washington D.C. an unserer Schule, um den Englischunterricht zu bereichern. Seitdem haben die Schülerinnen und Schüler nun schon einiges von ihm erfahren, z.B. wo D.C. überhaupt ist, was es dort zu sehen und tun gibt, wie er und seine Familie wichtige Feste wie Thanksgiving und Weihnachten feiern, und noch vieles mehr.

 

Letzte Woche war es für die Schülerinnen der 4AIE an der Zeit, den Spieß umzudrehen und Samuel etwas über Österreich beizubringen. Sie erstellten dazu ein Kahoot-Quiz, an dem so mancher Österreicher scheitern könnte. Samuel erfuhr darin zum Beispiel, was der höchste Berg Oberösterreichs ist oder dass Vorarlberg das westlichste der 9 österreichischen Bundesländer ist. Besonders in Erinnerung dürfte bleiben, dass Ötzi und nicht Udo Jürgens oder Niki Lauda laktoseintolerant war und dass Österreicher ihr Klopapier falten statt es zu knüllen.

 

Wir hoffen, dass wir mit seiner Hilfe auch im restlichen Schuljahr noch viele Insider-Informationen über seine Heimat erfahren, ebenso wie natürlich viel Gelegenheit haben werden, mit einem Native Englisch zu sprechen.